Neben dem 35-jährigen Firmenjubiläum feierte Herbert Hengstberger seinen 60. Geburtstag und zahlreiche Mitarbeiter wurden für ihre langjährige Treue von WK-Bezirksstellenobfrau Anne Blauensteiner geehrt. Blauensteiner betonte vor allem, dass Väter und Söhne im selben Unternehmen arbeiten: „Sie fühlen sich da so wohl, dass sie auch in der Familie den Arbeitsplatz weiterempfehlen!“

Die Erweiterung des Betriebes vor 22 Jahren durch das vier Hektar große Areal in Großweißenbach (Marktgemeinde Großgöttfritz) direkt an der B36 war ausschlaggebend für die Expansion und den Erfolg der Firma. Das Unternehmen konzentriert sich seit 2002 ausschließlich auf Rund- und Schnittholztransporte und erledigt mit 55 Lastwägen 150 Fuhren pro Tag.

„Wir haben gute Fahrer, gute Mechaniker und ein gutes Büro. Darauf sind wir stolz!“ betont Herbert Hengstberger und bedankt sich bei seinen rund 70 Mitarbeitern für den Zusammenhalt in der Firma.

Foto © Rene Denk:
V.l.: Bürgermeister Johann Hofbauer, WK-Bezirksstellenobfrau Anne Blauensteiner, Herbert Hengstberger mit Tochter Tamara Geisberger und Gattin Christa Hengstberger, die Enkelkinder Helene und Arthur Geisberger sowie Schwiegersohn Franz Geisberger.