Hengstberger Schriftzug

  Home > Bisher/Firmengeschichte

Was war bisher? - Die außergewöhnliche Firmengeschichte

 
Maria und Armin Hengstberger Landesproduktenhandel Großgöttfritz
Armin und Maria Hengstberger
1. LKW von Herbert Hengstberger Schnittholztransport 1991
Malztransport für Stadlauer Malzfabrik Rundholztransport 1992
Eröffnung in Grossweissenbach 2000 Betrieb Großgöttfritz 1993
Büro in Großgöttfritz Partnerschaft mit Stora Enso
     
 

1949

Im Jahr 1949 gründeten Armin und Maria Hengstberger ein Transportunternehmen mit Landesproduktenhandel in Großgöttfritz.

  1961 Als 1961 Armin Hengstberger plötzlich verstarb, führte seine Frau Maria den Betrieb alleine weiter.

  1963 heiratete Maria Hengstberger Herrn Johann Wagner.

  1964 wurde der Firmenwortlaut auf Johann Wagner Transporte und Landesproduktenhandel geändert.

1979
Der Landesproduktenhandel wurde 1979 eingestellt.

 

1984

1984 übernahm Herbert Hengstberger den Transportbetrieb mit 6 LKW-Zügen. Ein Holzhandel wurde zeitgleich angemeldet. In den nachfolgenden Jahren waren wir im Rundholz-, Schnittholz-, Malz- u. Planentransport tätig.

  1992 Seit 1992 konzentrierte sich das Unternehmen, neben Schnittholz- und Malztransport, mehr auf den Rundholztransport im Inland und in Tschechien. Der Holzhandel wurde eingestellt und das Gewerbe abgemeldet.

  1995 Die Umgründung der Einzelfirma in eine GesmbH erfolgte 1995.

  1996 - 2000 In diesen Jahren expandierte das Unternehmen zusehends. Dazu gehörte auch die Firmengründung in Tschechien sowie die Gründung der H.H.-Trans GmbH. Zukunftsorientierte Überlegungen machten den Ankauf eines neuen Betriebsgrundstückes notwendig. Dieses 4 ha große Areal erwarben wir in Großweißenbach an der B 36, worauf wir eine Werkstättenanlage mit Büro und LKW-Abstellplätzen errichteten.

  2000 2000 wurde auch das tschechische Betriebsgrundstück auf 4 ha erweitert und eine betriebseigene Brückenwaage errichtet.

  2002 - 2010 Seit 2002 konzentriert sich unser Tätigkeitsbereich ausschließlich auf Rundholztransporte. Durch Flexibilität, Verlässlichkeit und Pünktlichkeit gelang es im selben Jahr mit den Vertragspartnern STORA ENSO Timber AG und den Österreichischen BUNDESFORSTEN die Auslastung unserer LKW-Züge vertraglich abzusichern.

In Zusammenarbeit mit den in den einzelnen Firmen für die Rundholzversorgung zuständigen Personen entstand ein Logistikkonzept, welches die kontinuierliche und termingerechte, auf den Tag und die Stunde genaue Zulieferung der Werke ermöglicht. Dafür stehen unserer Firmengruppe 73 LKW-Züge zur Verfügung, wobei 25 Fahrzeuge davon im tschechischen Unternehmen angemeldet sind. Um die enge Partnerschaft auch nach außen hin zu demonstrieren wurden 16 Fahrzeugkabinen mit dem STORA-ENSO-LOGO und 3 Fahrzeugkabinen mit dem Logo des Sägewerks STEININGER lackiert.

Die 48 LKW-Züge in Österreich sind wie folgt aufgeteilt:
33 LKW-Hängerzüge mit Kran und einer Ausladung von 2m - 8m,
6 LKW-Sattelzüge mit Kran und einer Ausladung von 2m - 16m,
9 LKW-Züge ohne Kran für Schnittholz- und Rundholztransporte.
     
Hengstberger
Hengstberger Transport GmbH | Austria | 3913 Gr. Göttfritz 35 | +43 2875 7281-0 | dispo@hengstberger.com | Impressum | Datenschutz